Gianni e le donne

Ein Film von Gianni Di Gregorio

ProduktionProduktion / Release

Komödie
Italy
2011
90min
IMDB-Rating: 6.3/10
Kinostart CH-D: 04.08.2011
Kinostart CH-F: 01.06.2011
Kinostart CH-I: 01.04.2011
DVD/BD: 18.11.2013

Synopsis DESynopsis DE

Gianni, etwas über sechzig, ist ein, sagen wir, normaler Mann. Er hat ein sanftes Gemüt, seine Hilfsbereitschaft ist enorm, seine Nachsichtigkeit mit seinen Nächsten ebenso.

Er hilft seiner Ehefrau, die – im Gegensatz zu Gianni – einer geregelten Erwerbstätigkeit nachgeht und hat tausend andere Verpflichtungen dazu: Gegenüber seiner Tochter, die er abgöttisch liebt, gegenüber dem Freund der Tochter, ein junger Müssiggänger, der sich bei Giannis Familie gemütlich eingenistet hat und den Gianni, trotz allem, wie einen eigenen Sohn liebt. Und wir haben noch nicht von all den Hunden im Quartier gesprochen, von den Katzen, die Gianni alle gewissenhaft umsorgt. Zu guter letzt ist da aber Giannis Mamma, die verarmte Adelige, die wir aus PRANZO DI FERRAGOSTO kennen und die sich einen Deut darum kümmert, ob ihr allerletztes Geld für teuren Champagner oder Lachsbrötchen für ihre zahlreichen Gäste drauf geht.

Giannis Alltag besteht aus Einkäufen, Spaziergängen mit dem Hund und Hausarbeiten. Bis er eines Tages genug davon hat. An einem sonnigen Morgen öffnet ihm sein Freund Alfonso die Augen. Alle - gleichaltrige, aber auch viel ältere Männer als Gianni - führen hinter der Fassade ein anderes Leben. Alle – selbst die Greise, die in der kleinen Bar unten im Haus ihre letzten Tage fristen – haben eine Geliebte.

Zuerst ist Gianni etwas konsterniert über die Entdeckung, nimmt sich aber bald vor, auch etwas in die Richtung zu unternehmen: Da ist Gabriella, seit Jahren bewundert und doch bis jetzt noch nie umgarnt, da ist Valeria, Giannis grosse erste Liebe, da ist die Pflegerin seiner Mutter, die wunderschöne Cristina, da ist die Nachbarin, Versinnbildlichung von jugendlichem Charm,... in der Tat, Gianni ist umgeben von unzähligen, begehrenswerten Frauen! Doch Gianni hat sich seine glanzvollen Eroberungen des schönen Geschlechts wahrlich etwas anders vorgestellt.

Synopsis FRSynopsis FR

Gianni, la soixantaine éclatante, fait preuve d’un dévouement exceptionnel : il est au service de son épouse, femme active débordée, de sa fille adorée, du fiancé de sa fille qui a élu domicile chez lui, et surtout de sa vieille mère, noble déchue qui s’obstine à vivre au-dessus de ses moyens.
Un jour, son ami Alfonso lui ouvre les yeux : tous les hommes de sa génération, malgré leurs airs respectables, ont une maîtresse. Gianni tente alors de changer les choses... Il y a Gabriella, l’inaccessible, désirée de longue date, Valeria, son merveilleux premier amour, la sublime Cristina, aide à domicile de sa mère, et l’infinité des femmes qui peuplent le monde...
Gianni, tel un vieux moteur qui se remet en marche, fait du boucan, de la fumée, mais peine à passer la seconde.

Synopsis ITSynopsis IT

Gianni, sessant’anni ben portati, è un uomo normale, diciamo così. Ha una natura mite e un’immensa capacità di sopportazione. È al servizio di sua moglie che lavora e ha mille impegni, della figlia che adora, del fidanzato della figlia, giovane nullafacente che si è piazzato in casa e che ormai lui ama come un figlio. Senza contare cani, gatti... Dulcis in fundo, c’è sua madre, novantenne nobildonna decaduta, che si ostina a vivere nella vecchia villa alle porte di Roma senza badare a spese, con badanti che vanno e vengono.
La sua vitarella scorre monotona fra commissioni, passeggiate con il cane e faccende domestiche, del resto è in baby pensione e di tempo ne ha fin troppo.
Un giorno, l’amico Alfonso gli fa aprire gli occhi: tutti i suoi coetanei, ma anche quelli ben più vecchi di lui, dietro la rispettabile facciata, hanno delle storie. Tutti, anche i vegliardi che vegetano nel baretto sotto casa, hanno l’amante. Sconvolto dalla scoperta Gianni tenta di fare qualcosa.
C’è Gabriella, irraggiungibile e desiderata per anni, c’è Valeria, il meraviglioso primo amore, la bellissima Cristina, badante della mamma, c’è la vicina di casa, incarnazione della bellezza e della giovinezza, ci sono le infinite donne possibili che abitano il mondo…
Gianni, come un vecchio motore che si rimette in moto produce fracasso, fumo e poco arrosto.

DVD/BD-InfoDVD/BD-Info

Vertrieb: Impuls Home Entertainment
DVD-Verkaufsstart: 18.11.2013

Sprachen:

Deutsch, Italiano

Ton:

Deutsch

6 Titlesets / 9 Menusets



LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
DVD/BD:
find dvd at cede.ch       find dvd at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
13_GIANNIDONNE.jpg
2
29_GIANNIDONNE.jpg
3
8._GIANNIDONNEjpg.jpg
M
gianni-donne.jpg
D
F
GIANNI__DONNE_Affiche.jpg
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Gianni e le donne

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
16600

CH-D:
11784

CH-F:
3915

CH-I:
901

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Xenix Filmdistribution GmbH
Langstrasse 64
8004 Zürich
0041 44 296 50 40 (tel)
Homepage

Vertrieb HEVertrieb HE

Impuls Home Entertainment
Homepage

ArtworksArtworks

GIANNI__DONNE_Affiche.jpg
gianni-donne.jpg

FilmstillsFilmstills

11_GIANNIDONNE.jpg
12_GIANNIDONNE.jpg
13_GIANNIDONNE.jpg
15_GIANNIDONNE.jpg
17_GIANNIDONNE.jpg
2_GIANNIDONNE.jpg
25_GIANNIDONNE.jpg
26_GIANNIDONNE.jpg
29_GIANNIDONNE.jpg
30_GIANNIDONNE.jpg
37_GIANNIDONNE.jpg
5_GIANNIDONNE.jpg
6_GIANNIDONNE.jpg
8._GIANNIDONNEjpg.jpg
9_GIANNIDONNE.jpg

TextText

Array 25.07.2011 21:28 GIANNIELEDONNE_Presseheft_d.pdf (520.27 KB)
Array 04.04.2011 12:18 GIANNIELEDONNE_stampa_it.pdf (532.27 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Xenix Filmdistribution GmbH
Bilder: © Xenix Filmdistribution GmbH