x

The Patience Stone

Syngué Sabour – Pierre de patience

ProduktionProduktion / Release

Drama, Kriegsfilm
Afghanistan / France
2012
102min
IMDB-Rating: 7.1/10
Alterskategorie: 16/14
Kinostart CH-D: 06.06.2013
Kinostart CH-F: 20.02.2013
Kinostart CH-I: 30.05.2013

Synopsis DESynopsis DE

Sie ist jung, wunderschön – und eigentlich sollte sie längst weg sein. In ihrem Viertel in Kabul kommt es nämlich ständig zu Scharmützeln. So bringt sie ihre beiden Kinder in einen ruhigeren Teil der Stadt, zu einer erfrischend energischen Tante. Sie selbst kehrt jeden Tag in ihr Haus zurück, zu ihrem Ehemann, der aufgrund einer Verletzung in tiefer Bewusstlosigkeit liegt. Ohne zu wissen, ob er sie hören kann, beginnt die Frau zu erzählen: von ihren Träumen, von ihren geheimsten Gedanken. Und auch davon, dass ein anderer Mann, der zunächst gewaltsam in ihr Leben eingedrungen ist, sie emotional immer mehr bewegt…

«The Patience Stone» erzählt die faszinierende Geschichte einer Frau, die sich nach und nach von den Regeln eines fundamentalistisch ausgelegten Islams befreit. Dargestellt wird sie von der mit «Poulet aux prunes» bekannt gewordenen, herausragend spielenden Golshifteh Farahani. Atiq Rahimis Film basiert auf seinem gleichnamigen Roman, für den er mit dem international renommierten Literaturpreis «Prix Goncourt» ausgezeichnet wurde. Das Drehbuch hat er zusammen mit dem bekannten Autor Jean-Claude Carrière verfasst. Entstanden ist ein sinnlicher, starker Film, der inhaltlich wie formal überzeugt. «The Patience Stone» ist eine emotionale, fesselnde Hymne an die Freiheit – und an die Liebe.

Synopsis FRSynopsis FR

Quelque part en Afghanistan, durant une guerre qui ne dit pas son nom, une belle femme - d'une trentaine d'années - veille son mari paralysé par une balle dans la nuque. Abandonnée par ses proches, elle est tenue à prier pour ramener son époux à la vie, et à s'occuper de ses deux jeunes filles. Mais un massacre sanglant chez les voisins, la contraint à abandonner son mari, et à se réfugier, avec ses enfants, dans une maison close, tenue par sa tante qui lui apprendra comment vivre sa vie sous la barbarie des hommes. Un étrange sentiment la fait retourner auprès de son mari. Ses prières se transforment désormais en confessions très intimes. Elle lui parle de son enfance, de ses désirs, de ses craintes... Jusqu'au dévoilement de son secret inavouable. En même temps, le rapport qu'elle entreprend avec un jeune soldat qui, après une tentative de viol, tombe amoureux d'elle, lui permet d'atteindre les vertiges du désir. Son mari paralytique devient, malgré lui, sa "Syngué Sabour", cette pierre magique que l'on pose devant soi pour lui confier tous ses secrets, et déverser sur elle ses malheurs, ses souffrances... Et la pierre absorbe tous les mots jusqu'à ce qu'un beau jour elle éclate. Et ce jour-là on est délivré.

TrailerTrailer

TRAILER 1 (sub) 28.12.2012 900x506 12.93 MB

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
4695_21_51x14_33cm_300dpi.jpg
2
4696_20_13x15_77cm_300dpi.jpg
3
4697_20_13x16_67cm_300dpi.jpg
M
4746_21_0x29_92cm_300dpi.jpg
D
F
4656_4_99x6_77cm_300dpi.jpg
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Come pietra paziente – Syngué Sabour

Syngue Sabour – Stein der Geduld

Syngué Sabour – Pierre de patience

The Patience Stone

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
10054

CH-D:
4452

CH-F:
5201

CH-I:
401

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Filmcoopi
Heinrichstrasse 114
8031 Zürich
0041 1 448 44 2 (tel)
0041 1 448 44 2 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Les filles du soleil (2018)

There Be Dragons (2011)

Go Home (2015)

Dunkirk (2017)

My Sweet Pepper Land (2013)

The Song of Scorpions (2016)

Wolf and Sheep (2016)

ArtworksArtworks

4607_5_08x6_77cm_300dpi.jpg
4656_4_99x6_77cm_300dpi.jpg
4746_21_0x29_92cm_300dpi.jpg

FilmstillsFilmstills

4695_21_51x14_33cm_300dpi.jpg
4696_20_13x15_77cm_300dpi.jpg
4697_20_13x16_67cm_300dpi.jpg

CopyrightsCopyrights

Texte: © Filmcoopi
Bilder: © Filmcoopi