Message To Love

the isle of wight festival 1970

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation, Musikfilm
USA
1997
127min
IMDB-Rating: 7.6/10
Kinostart CH-D: 24.07.1998
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

THE 1970 ISLE OF WIGHT FESTIVAL war ein Meilenstein in der Geschichte der Rock- und Folkmusik, ein grösseres Spektakel als Woodstock ein Jahr zuvor und wurde daher nicht ohne Grund immer wieder als Europas Antwort auf Woodstock bezeichnet. Über 600 000 Menschen strömten vor einem Vierteljahrhundert auf die kleine Insel vor der Südküste Englands, um die damaligen Heroen und heutigen Legenden der Rock- und Folkmusik zu hören und zu sehen: Jimi Hendrix, The Who, Jim Morrison & The Doors, Emerson, Lake & Palmer, Moody Blues, Donovan, Taste, Joan Baez, Joni Mitchell, Leonard Cohen, Miles Davis ... - die Liste der Musiker liest sich wie ein Who Is Who der Rockgeschichte.

Und die Fans kamen aus der ganzen Welt. Nur die wenigsten hatten eine Eintrittskarte. Die meisten versuchten, verteilt auf die umliegenden Hügel, das Spektakel 'for free' zu geniessen. Kein Wunder, dass das Festival für die Veranstalter zu einem finanziellen Desaster wurde. Auch 'love, peace and happiness' liessen angesichts einer völlig unzureichenden Infrastruktur etwas zu wünschen übrig. Vor den Zäunen drohten Krawalle, drinnen machten eiligst angereiste Händler mit den ausgehungerten Hippies das Geschäft ihres Lebens...

Über 170 Stunden Filmmaterial drehte der Dokumentarfilmveteran und OSCAR-Preisträger Murray Lerner ('Von Mao bis Mozart') mit seinem Team während des Festivals. Aus diesem Stoff hat Lerner die musikalischen Highlights ausgewählt. Neben vielen anderen Ausschnitten zeigt MESSAGE TO LOVE die letzten Bühnenauftritte von Jimi Hendrix (der nur 12 Tage später starb) und Jim Morrison & The Doors. Murray Lerner gelingt es, die Atmosphäre eines der letzten Mammut-Open Airs überzeugend einzufangen. Die Performances der einzelnen Musiker wechseln sich ab mit Backstage-Aufnahmen, Interviews mit den Veranstaltern montiert er mit den Statements der Festivalbesuchern, die gegen das Chaos ankämpften oder sich damit abgefunden hatten; dazwischen geschnitten sind Gespräche mit Anwohnern, die hinter dem Ganzen eine kommunistische Verschwörung wittern oder sich mit den Hippies verbrüdern. MESSAGE TO LOVE ist mehr als 'nur' ein absolut mitreissender Live-Film, der all diejenigen, die damals gern dabei gewesen wären, genauso packt wie die jugendlichen 'Seventies-Revival' Fans, die heute die Musik von Jimi Hendrix und den Doors neu entdecken. Es ist auch die Dokumentation eines Lebensgefühls, und ein Film über das Ende einer Aera der Jugend- und Musikkultur der späten Sechziger. Jetzt zum ersten Mal im Kino zu sehen.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
ki_img1.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
ki_poster.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Message To Love

Message to Love - the Isle of Wight Festival 1970

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
1394

CH-D:
1394

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Elite Film
Badenerstrasse 156
8026 Zürich
0041 1 298 81 8 (tel)
0041 1 298 81 7 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Matangi / Maya / M.I.A. (2018)

Pavarotti (2019)

Whitney (2018)

Score: A Film Music Documentary (2016)

ArtworksArtworks

ki_poster.jpg

FilmstillsFilmstills

ki_img1.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 08.09.2008 11:43 synopsis.txt (2.46 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Elite Film
Bilder: © Elite Film