La stella che non c'è

Ein Film von Gianni Amelio

ProduktionProduktion / Release

Drama
Italy / France / Switzerland / Singapore
2006
103min
IMDB-Rating: 6.7/10
Kinostart CH-D: 15.02.2007
Kinostart CH-F: 24.01.2007
Kinostart CH-I: 08.09.2006

Synopsis DESynopsis DE

Eine chinesische Delegation trifft in Italien ein, um einen Grossteil eines Stahlwerks, das zerlegt wird, zu erwerben. Vincenzo Buonavolontà, ein für den Unterhalt der Maschinen verantwortlicher Italiener des Werks, ist überzeugt davon, dass der zu Verkauf stehende Hochofen defekt ist, und beharrt stur darauf, das Problem zu beheben, damit die Arbeiter, die ihn bedienen nicht, wie in der Vergangenheit geschehen, zu Schaden kommen.

Es gelingt Vincenzo, die Ursache für den Defekt zu finden, doch inzwischen sind die Chinesen mitsamt Hochofen bereits in ihr Heimatland zurückgekehrt. Vincenzo zögert keinen Moment und fliegt nach Shanghai, um die von ihm modifizierte neue Hydraulikkontrolle für den Hochofen persönlich abzuliefern. Doch es erwartet ihn eine unangenehme Überraschung: Die chinesische Firma, die die italienische Ausrüstung gekauft hat, hat sie bereits weiterverkauft; der Leiter der Delegation, den er in Italien getroffen hat, ist zu neuen Ufern aufgebrochen; und, wichtiger noch, niemand weiss oder will sagen, wo der Hochofen installiert wurde.

Somit beginnt Vincenzo Buonavolontàs Odyssee durch ein China, das in keiner Weise dem Bild entspricht, das er sich davon gemacht hatte. In Begleitung von Liu Hua, einer Studentin Anfang Zwanzig, die Italienisch studiert und als Fremdenführerin ebenso zuvorkommend wie unbeholfen ist, bereist Vincenzo das riesige Land auf der Suche nach «seinem» Hochofen in der ganzen Länge und Breite.

Die Reise führt dem Yangtze entlang, von einer Stadt zur andern und dann hoch in den Süden der Mongolei, und bereichert durch Entdeckungen, Gefühlsausbrüche und Zwischenfälle. Es ist eine Route ausserordentlicher, neuer Erfahrungen, bei der die junge Liu Hua, die hinter ihrem zarten Antlitz viele Geheimnisse verbirgt, eine Schlüsselrolle spielt...

Synopsis FRSynopsis FR

Responsable de la vente et de la maintenance pour une grande firme italienne spécialisée dans la machine-outil, Vincenzo vient de signer un marché important avec des acheteurs chinois. L'opération conclue, il s'aperçoit que l'une des machines qu'il a vendues, et déjà expédiée en Chine, présente un défaut majeur. Il décide alors de rallier la Chine pour retrouver la machine défectueuse et éviter une catastrophe. Liu Hua, une interprète, l'accompagne dans son périple.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
STELLA_01.jpg
2
STELLA_03.jpg
3
STELLA_04.jpg
M
ILMANQUEUNEETOILE.jpg
D
F
I
lastella.jpg
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Il manque une etoile

La Stella che non c' e

La stella che non c'è

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
17587

CH-D:
5883

CH-F:
9510

CH-I:
2194

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Frenetic Films
Lagerstr. 102
8004 Zürich
0041 44 488 44 00 (tel)
0041 44 488 44 11 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Non ti muovere (2004)

Le chiavi di casa (2004)

Cosi ridevano (1998)

Va savoir (2001)

Fortunata (2017)

A Vendre (1998)

Terraferma (2011)

Ilo ilo (2013)

ArtworksArtworks

ILMANQUEUNEETOILE.jpg
lastella.jpg

FilmstillsFilmstills

STELLA_01.jpg
STELLA_02.jpg
STELLA_03.jpg
STELLA_04.jpg
STELLA_05.jpg

WerbemittelWerbemittel

TextText

Array 08.09.2008 12:36 LA_STELLA_CHE_NON_CE_PH_D.pdf (190.07 KB)
Array 08.09.2008 12:36 synopsis.txt (1.76 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Frenetic Films
Bilder: © Frenetic Films