Paolo Conte, via con me

Ein Film von Giorgio Verdelli

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Italy
2020
100min
Alterskategorie: 0/0
ProCinema #1015.724
Kinostart CH-D: 25.08.2022
Kinostart CH-F: 10.08.2022
Kinostart CH-I: 25.08.2022

Synopsis DESynopsis DE

Paolo Conte ist einer der bekanntesten italienischen Liedermacher weltweit. Dennoch gibt es aufgrund seiner sprichwörtlichen Widerspenstigkeit und seiner Kompromisslosigkeit im Umgang mit der Presse wenig persönliche Einblicke in sein Leben. Seine Musik erzählt Geschichten und weckt Emotionen, so wie es gute Filme können. Conte ist einer der grössten Interpreten weltweit. Die New York Times verglich ihn mit Tom Waits und Randy Newman. Seine Lieder lassen Bilder in uns entstehen, sie zeichnen einen imaginären Atlas der Seele aus Melodie und Poesie. Sie gleichen Kurzfilmen: Jeder ist auf seine ganz eigene Art und Weise eine realistische Darstellung des Imaginären. Conte nimmt uns mit auf eine Reise und verzaubert uns wie in einer Varietévorstellung. Ein Abstecher in die Mocambo-Bar, eine kleine Tragödie, die sich zwischen einem Lächeln und einer verstohlenen Träne abspielt. Giorgio Verdellis Musikdokumentation PAOLO CONTE – VIA CON ME bringt uns diesen vielseitigen, manchmal unergründlichen Mann näher, sie nimmt uns mit auf eine Reise durch fast fünfzig Jahre seines Lebens und seiner musikalischen Karriere. Seine Texte und seine Musik verweben sich mit den Liedern, den Konzerten, den Kommentaren der Freunde und den Betrachtungen des Meisters aus Asti zu einer Flut von Bildern, die in unserer Vorstellung entstehen. Verdelli durfte Contes umfassendes persönliches Archiv nutzen, das zahlreiche Aufnahmen seiner Konzerte auf internationalen Tourneen und vielen weitere Momenten seiner einzigartigen Karriere umfasst. Wir betreten das Labyrinth seiner Lieder, von denen viele zunächst für andere Künstler komponiert wurden: Adriano Celentano, Enzo Jannacci oder Jane Birkin, Caterina Caselli und Bruno Lauzi, um nur einige zu nennen. Wir lernen Paolo Contes Leidenschaften wie Jazz, Denksportaufgaben, Malerei, Juristerei und Filme kennen, sehen ihn erstmals zeichnend in seiner Kanzlei in Asti, wir hören ihm zu, wenn er von seiner Musik erzählt. Zahlreiche Künstler, Bilder und Filmbeiträge führen uns vom Bekannten zum Unbekannten durch die Geschichten, die Verse und die Lieder in der aussergewöhnlichen, ganz eigenen Welt des Paolo Conte.

TrailerTrailers


10.06.2022
1920x1080
71.99 MB

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
Paolo_Conte_3__Prokino_Daniela_Zedda.jpg
2
Paolo_Conte_5__Prokino_Daniela_Zedda.jpg
3
03.jpg
M
paolo_conte.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Paolo Conte, via con me

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
991

CH-D:
773

CH-F:
182

CH-I:
36

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Xenix Filmdistribution GmbH
Weberstrasse 21
8004 Zürich
0041 44 296 50 40 (tel)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Viva Zapatero! (2005)

Draquila (2010)

Travelling with Che Guevara (2004)

Tutto l'oro che c'è (2019)

Tony Driver (2019)

Il buco (2021)

L' Apprendistato (2019)

Pinocchio (2019)

Buon inverno (2017)

Niente Paura (2010)

Jane par Charlotte (2021)

Ennio (2021)

Marx può aspettare (2021)

Caveman (2021)

ArtworksArtworks

paolo_conte.jpg

FilmstillsFilmstills

03.jpg
Paolo_Conte_3__Prokino_Daniela_Zedda.jpg
Paolo_Conte_5__Prokino_Daniela_Zedda.jpg

TextText

Array 08.06.2022 12:39 Presseheft_PAOLO_CONTE_Xenix.pdf (376.56 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Xenix Filmdistribution GmbH
Bilder: © Xenix Filmdistribution GmbH