Human Rights Film Festival 2020

3.–8. Dezember 2020 in Zürich

ProduktionProduktion / Release

Kinostart CH-D: no release
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Seit der Feuertaufe der ersten Ausgabe vom Human Rights Film Festival Zurich 2015 ist viel passiert. Oftmals erstaunt und überfordert schauen wir auf das turbulente Weltgeschehen – das Medienspektakel lockt, filtert, steuert und rahmt unseren Blick. Die Unübersichtlichkeit stärkt das Bedürfnis nach klaren Orientierungspunkten und im gesamten politischen Spektrum herrscht eine tiefe Verunsicherung, wie man mit den Forderungen nach der Verteidigung «unserer Werte» umgehen soll. Bewegungen, die sich auf Nation, Religion oder Ethnie berufen, verführen ihre Anhänger mit einem heimeligen Identitätsgefühl, das zugleich gesellschaftliche Ausgrenzungen zementiert. Das Kino setzt sich seit jeher künstlerisch mit diesen Sehnsüchten und Dynamiken auseinander. Die Dokumentar- und Spielfilme (ausschliesslich Langfilme) des Human Rights Film Festivals werfen einen neugierigen, unbequemen Blick auf Menschen, die mit festgefahrenen Zuschreibungen ringen und zeigen, dass Identitäten verästelt und kompliziert sind. Es mutet naiv an zu denken, dass Filme und Diskussionen die Welt verändern können, doch ermöglichen sie ein Eintauchen in andere Wirklichkeiten und schärfen unseren Blick.

Sascha Lara Bleuler, Direktorin HRFF Zürich


Programm:


Do 03.12.2020
19:00 Opening Night: Cat in the Wall (Kosmos)
20:30 Exil (Kosmos)

Fr 04.12.2020
17:30 Los Lobos (Kosmos)
18:15 Otac/Father (Kosmos)
20:30 Made in Bangladesh (Kosmos)
21:00 Cat in the Wall (Kosmos)

Sa 05.12.2020
11:00 Made in Bangladesh (Kosmos)
11:30 A Thousand Cuts (Kosmos)
13:00 Otac/Father (Kosmos)
14:45 Exil (Kosmos)
15:45 Days of Cannibalism (Kosmos)
17:30 The Cave (Kosmos)
18:00 Lovemobil (Kosmos)
20:30 17 Blocks (Kosmos)
21:00 The Earth Is Blue as an Orange (Kosmos)
22:00 "How Does it Feel?" Konzert mit Soya The Cow (Kosmos)

So 06.12.2020
11:00 I Am Greta (Kosmos)
11:30 Los Lobos (Kosmos)
13:30 Reunited (Kosmos)
14:00 Days of Cannibalism (Kosmos)
15:45 17 Blocks (Kosmos)
16:15 Lovemobil (Kosmos)
18:00 Fico te devendo uma carta sobre o Brasil (Kosmos)
18:30 A Thousand Cuts (Kosmos)
20:30 iHuman (Kosmos)
21:00 The Cave (Kosmos)

Mo 07.12.2020
18:00 Acasa, My Home (Kosmos)
18:30 The Earth Is Blue as an Orange (Kosmos)
20:30 Das Neue Evangelium (Kosmos)
21:00 Fico te devendo uma carta sobre o Brasil (Kosmos)

Di 08.12.2020
18:00 Das Neue Evangelium (Kosmos)
18:30 Reunited (Kosmos)
20:30 Yalda (Kosmos)
21:00 Acasa, My Home (Kosmos)

Cast and CrewCast & Crew

LinksLinks und Medien

Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

ReferenzenReferenzen

Human Rights Film Festival 2015

Human Rights Film Festival 2016

Human Rights Film Festival 2017

Human Rights Film Festival 2018

Human Rights Film Festival 2019

Human Rights Film Festival 2020

KerndatenKerndaten

1
made-in-bangladeshprores422hqb_3.jpg
2
iHuman_05.jpg
3
TheCave_IMG_8473 3.jpg
M
201012_hrff20_Kinoplakat-1.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Human Rights Film Festival 2020

VerleiherVerleiher

CineImage
Heinrichstrasse 267
8005 Zürich
+41 44 440 2751 (tel)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Human Rights Film Festival 2018

Human Rights Film Festival 2015

Human Rights Film Festival 2016

Human Rights Film Festival 2019

Human Rights Film Festival 2017

En route pour le milliard (2020)

The Lost Daughter (2021)

Toma (2021)

Doraibu mai kâ (2021)

ArtworksArtworks

201012_hrff20_Kinoplakat-1.jpg

FilmstillsFilmstills

iHuman_05.jpg
made-in-bangladeshprores422hqb_3.jpg
TheCave_IMG_8473 3.jpg

TextText

Array 18.11.2020 19:52 201012_hrff20_Kinoplakat.pdf (5.45 MB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © CineImage
Bilder: © CineImage