Tamam miyiz?

Ein Film von Çagan Irmak

ProduktionProduktion / Release

Drama
Turkey
2013
105min
IMDB-Rating: 7.1/10
Alterskategorie: 16/14
Kinostart CH-D: 12.12.2013
Kinostart CH-F: 12.12.2013
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Die Wege, die Temmuz in seinem Leben einschlägt, bringen ihn und seinen Vater gegeneinander auf. Ohne eine finanzielle Unterstützung zu erwarten, will Temmuz sein eigenes Leben leben und verlässt das Haus; er will seinen Seelenfrieden finden in der Bildhauerei, die er zu seinem Beruf gewählt hat. Um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, illustriert Temmuz ausserdem Kinderromane. Da gerät sein Leben durch eine E-Mail von seiner Geliebten gänzlich durcheinander. Temmuz erfährt, dass seine Geliebte ihn verlassen hat, und zur gleichen Zeit verliert er auch noch seine Arbeit. Mit dieser Realität konfrontiert wird Temmuz völlig entmutigt und verbittert.
Ihsan ist ein junger Mann, der aufgrund seiner körperlichen Benachteiligung gezwungen ist, sein Leben an der Seite seiner Mutter zu verbringen. Weil er darüber unglücklich ist, dass er seine Träume nie verwirklichen wird und seiner Mutter zur Last fällt, denkt Ihsan nur an einen einzigen Ausweg. Bis er eines Tages Temmuz begegnet... Temmuz und Ihsan treffen einander in einem Moment, an dem ihrer beider Leben am Zusammenbrechen ist und sie vollkommen niedergeschlagen sind. Und diese Begegnung führt zu einer Freundschaft, einem Neubeginn, der Temmuz das Leben, die Hoffnung und seine Kunst von neuem erkennen lässt, Ihsan aber neue Lebenskraft schenkt. Das zufällige Treffen ist Anlass dazu, dass sich zwei verschiedenartige Leben miteinander verbinden und es wird Temmuz in einen Winkel Istanbuls bringen, den er noch nie gesehen hatte, und in eine Familie, die er überhaupt nicht gekannt hatte.

Synopsis FRSynopsis FR

Les choix de la vie de Temmuz le mettent en opposition avec son père. Temmuz, qui n’attendait aucun soutien financier et qui ne voulait que vivre sa propre vie et quitter sa maison, purifie son âme en choisissant le métier de sculpteur.
La vie de Temmuz, qui, pour gagner sa vie, est aussi dessinateur pour romans d’enfants, est bouleversée après l’arrivée d’un e-mail envoyée par sa petite-amie.
Temmuz a apprend qu’il a perdu à la fois son boulot et sa petite-amie.
Temmuz face à ses problèmes, touche le fond et a tourne le dos à la vie.
Quant à Ihsan, c’est un homme qui passe sa vie dépendamment de sa mère à cause de son physique désavantageux.
En dehors de ses rêves irréalisables, Ihsan, qui est déjà malheureux d’être un fardeau pour sa mère, n’a qu’une seule idée pour se sauver.
Jusqu’au jour où il rencontre Temmuz...
Effondrés, ils se rencontrent au moment où ils touchent le fond. Et cette rencontre permet à Temmuz de redécouvrir la vie, l’art, l’espoir, et conduit Ihsan à une amitié et un nouveau départ...
Cette rencontre qui provoque une union de deux vies différentes, fera rentrer Temmuz dans une famille et dans un coin d’Istanbul qu’il ne connaissait pas du tout auparavant...

TrailerTrailer

TRAILER 1 26.11.2013 900x504 11.21 MB

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Trailer:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
TAMAM_MIYIZ (2).jpg
2
TAMAM_MIYIZ (4).jpg
3
TAMAM_MIYIZ (18).jpg
M
TAMAM-MIYIZ_A4_300dpi.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Sind wir soweit? – Tamam miyiz?

Tamam miyiz?

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
512

CH-D:
456

CH-F:
56

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Secondo Film
Am Schanzengraben 13a
8002 Zürich
+41 44 204 53 00 (tel)
+41 44 204 53 03 (fax)
Homepage
Pressecenter

Movie relationsÄhnliche Filme

Öteki Taraf (2017)

Hadi be oglum (2018)

Ayla: The Daughter of War (2017)

Can Feda (2018)

Grain (2017)

ArtworksArtworks

TAMAM-MIYIZ_A4_300dpi.jpg

FilmstillsFilmstills

TAMAM_MIYIZ (14).jpg
TAMAM_MIYIZ (18).jpg
TAMAM_MIYIZ (2).jpg
TAMAM_MIYIZ (21).jpg
TAMAM_MIYIZ (4).jpg
TAMAM_MIYIZ (9).jpg

TextText

Array 26.11.2013 15:21 Tamam Miyiz-Credits.doc (25 KB)
Array 26.11.2013 15:21 Tamam Miyiz-Synopsis.doc (30.5 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Secondo Film
Bilder: © Secondo Film