Ni olvido ni perdón

Ein Film von Richard Dindo

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Switzerland
2004
85min
IMDB-Rating: 8.1/10
Kinostart CH-D: 29.01.2004
Kinostart CH-F: 25.02.2004
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Unter dem Motto « Everything is possible with Peace » begannen am 12. Oktober 1968 in Mexiko die Olympischen Spiele. Zehn Tage zuvor hatte die mexikanische Armee auf dem Platz der Drei Kulturen gewaltsam eine Studentenbewegung beendet, die seit Juli die Demokratisierung der mexikanischen Gesellschaft forderte. Streikführer und Studenten waren verhaftet, gefoltert, ermordet worden. Als am 2.Oktober Tausende von Menschen dagegen protestierten, umzingelte die Armee die Menge und richtete ein Massaker an, bei dem Hunderte von Menschen ums Leben kamen. Die Verantwortlichen wurden nie zur Rechenschaft gezogen.

Ein Film gegen das Vergessen und eine Hommage an die Beteiligten der 68er-Bewegung, die für eine gerechtere Welt gekämpft haben.

Cast and CrewCast & Crew

Director:

Richard Dindo

Camera:

Peter Indergand

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
img_1_l.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
img_0_l.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Ni olvido ni perdon

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
1860

CH-D:
1349

CH-F:
511

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Filmcoopi
Heinrichstrasse 114
8031 Zürich
0041 1 448 44 2 (tel)
0041 1 448 44 2 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Wer war Kafka?

Verhör und Tod in Winterthur

La fureur de voir

Habemus Feminas

Weg vom Fenster

La maladie de la mémoire

ArtworksArtworks

img_0_l.jpg

FilmstillsFilmstills

img_1_l.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 08.09.2008 12:02 PresseheftNiOlvido.pdf (133.85 KB)
Array 08.09.2008 12:02 synopsis.txt (741 B)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Filmcoopi
Bilder: © Filmcoopi