Kiriku und die Zauberin

Die Renaissance des europäischen Zeichentricks

ProduktionProduktion / Release

Animation, Familienfilm
France / Belgium / Luxembourg
1998
74min
IMDB-Rating: 7.6/10
Kinostart CH-D: 07.10.1999
Kinostart CH-F: 30.06.1999
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Der Film erzählt, basierend auf einem afrikanischen Märchen, die Geschichte eines kleinen Jungen. Kiriku ist ein winziger Erlöser. Gleich nach seiner Geburt, über die er genauso selbst bestimmt wie über alle seine Taten, akzeptiert er seine Aufgabe: Er muss sein kleines afrikanisches Heimatdorf von Karaba befreien, der bösen Zauberin, die dem Dorf die Männer stiehlt und die wichtige Wasserquelle hat versiegen lassen. Kiriku bringt das Wasser wieder zum Fliessen, und sein Grossvater, der weise Mann vom verbotenen Berg hilft ihm, das Geheimnis von Karabas Bosheit zu lösen.

Animationsfilm? Das ist Disney. Zeichentrick kommt aus den USA. Meint man gemeinhin. Und jahrelang ist das auch so gewesen. Bis 'Kiriku' kam. Denn: Mit 'Kiriku' kommt der europäische Zeichentrick zurück. Renaissance nennt man sowas. Wiedergeburt.

Als Regisseur Michel Ocelot und Produzent Didier Brunner mit der Arbeit an 'Kiriku' begannnen, stand die tatsächliche Realisation des Films in den Sternen. Fünf Jahre hat es schliesslich gebraucht, bis 'Kiriku' wirklich in den französischen Kinos war, und die Produktion hätte Didier Brunners Pariser Firma Les Armateurs in den Ruin getrieben, 'wenn nicht', so Brunner, 'Canal Plus in der letzten Minute eingesprungen wäre.' Der Pay TV-Sender gewährte einen Vorschuss von drei Millionen Franc, das entsprach in etwa 14 Prozent der gesamten Produktionskosten. Das Projekt 'Kiriku' wurde möglich. Gegen alle Wahrscheinlichkeiten des Animationsfilmgeschäfts.

Am 9. Dezember 1998 lief der kleine Kiriku dann erstmals über die grosse Leinwand. 'Dabei haben wir vor allem auf die Provinzstädte gesetzt', erzählt Didier Brunner. 'Kirikus' Qualität brauchte das Weitersagen.

Die Regionalpresse half, Schulen empfahlen den Film. Und worauf kein Kenner der Branche gewettet hätte, genau das geschah. 'Kiriku' konnte sich gegen die schier übermächtige Konkurrenz behaupten. Obwohl in Frankreich 'Asterix und Obelix' und 'Das grosse Krabbeln' gleichzeitig liefen, blieben die Besucherzahlen von 'Kiriku' stabil auf einem hohen Niveau.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

ReferenzenReferenzen

Kiriku und die Zauberin (1998)

Kiriku und die wilden Tiere (2005)

Kirikou et les hommes et les femmes (2012)

KerndatenKerndaten

1
ki_img1.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
ki_poster.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Kirikou et la sorcière

Kiriku und die Zauberin

Kirikù e la strega Karabà

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
53060

CH-D:
21304

CH-F:
30038

CH-I:
1718

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Frenetic Films
Lagerstr. 102
8004 Zürich
0041 44 488 44 00 (tel)
0041 44 488 44 11 (fax)
Homepage

Movie relationsÄhnliche Filme

Kirikou et les hommes et les femmes (2012)

Kiriku und die wilden Tiere (2005)

Song of the Sea (2014)

Loulou, l'incroyable secret (2013)

Azur & Asmar (2006)

PLOEY - You Never Fly Alone (2018)

Drôles de petites bêtes (2017)

Dilili à Paris (2017)

Panique au village (2009)

ArtworksArtworks

ki_poster.jpg

FilmstillsFilmstills

ki_img1.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 22.11.2008 14:23 synopsis.txt (2 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Frenetic Films
Bilder: © Frenetic Films