Geld oder Blut

Welche Medizin für die Armen dieser Welt?

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Switzerland
2004
68min
Kinostart CH-D: 12.02.2004
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release

Synopsis DESynopsis DE

Die WHO und die Unicef vertreten sowohl in Kambodscha wie auch in allen anderen armen Ländern seit 25 Jahren eine ärztliche Betreuung auf der Grundlage der „Basisversorgungsmedizin“.

Der Schweizer Kinderarzt Beat Richner, alias Beatocello, setzt sich hingegen seit 11 Jahren für eine ganz andere Vision der humanitären Medizin ein. Die drei Spitäler, die er in Kambodscha bauen liess, entsprechen dem europäischen Standard und betreuen heute 80% der kranken Kinder des Landes. 4,5 Millionen Kinder sind hier bereits gepflegt worden.

Der Film «Geld oder Blut» führt uns das Aufeinanderprallen zweier Gesundheitssysteme vor Augen, die auf gegensätzlichen Philosophien beruhen. Zum ersten Mal öffnen sich der Kamera die Türen des staatlichen Gesundheitswesens von Kambodscha (das von den internationalen Organisationen unterstützt wird), die auf diese Weise konkrete Vergleiche anstellt.

Der Film von Georges Gachot bringt den erbitterten Streit zwischen diesen beiden Welten an den Tag und wirft ein neues Licht auf eine Situation, die vor der Öffentlichkeit zu lange versteckt wurde.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
ki_img1.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
ki_poster.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Geld oder Blut

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
1475

CH-D:
1235

CH-F:
240

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

Columbus Film
Lagerstr. 102
8004 Zürich
0041 44 462 73 6 (tel)
0041 44 462 01 1 (fax)
Homepage

ArtworksArtworks

ki_poster.jpg

FilmstillsFilmstills

ki_img1.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 08.09.2008 12:03 Presseheft d.doc (45.5 KB)
Array 08.09.2008 12:03 synopsis.txt (1.06 KB)

CopyrightsCopyrights

Texte: © Columbus Film
Bilder: © Columbus Film