Ferdinand Hodler - Das Herz ist mein Auge

Der Schweizer «Nationalmaler» - Filmisch entdeckt für unsere Zeit

ProduktionProduktion / Release

Dokumentation
Switzerland
2007
74min
Kinostart CH-D: 18.03.2004
Kinostart CH-F: no release
Kinostart CH-I: no release
Synopsis DESynopsis DE Wahrnehmung und Einschätzung des Werks von Ferdinand Hodler (1853-1918) waren immer auch durch Klischees und einzelne Werke mit Ikonen-Status (Tell, Holzfäller, «Hodlerbäumchen») geprägt, die Hodler nicht nur den zweifelhaften Ruhm eines «Nationalmalers» einbrachten, sondern auch dem unvoreingenommenen Blick auf Spannweite und Rang seines Oeuvre im Wege standen.

Der Dokumentartfilm «Ferdinand Hodler - Das Herz ist mein Auge» sucht den offenen Blick auf die grossen Themen Ferdinand Hodlers: Mensch, Natur, Liebe und Tod. Er ist eine Annäherung an Ferdinand Hodlers Werk und Person, eine Einladung zum Schauen und Staunen, die auch Einblick gibt in Hodlers wenig bekanntes prozesshaftes Denken und Arbeiten von der Themenfindung, den Skizzen und Zeichnungen bis zur letzten Ausformung eines Themas in den Gemälden.

LinksLinks und Medien

Filminfos:
Netzwerk:
Soundtrack:
find soundtrack at cede.ch     find soundtrack at soundmedia.ch
Poster:

KerndatenKerndaten

1
ki_img1.jpg
2
ki_img2.jpg
3
ki_img3.jpg
M
ki_poster.jpg
D
F
I
Synopsis:
Starts:

TitelvariantenTitelvarianten

Ferdinand Hodler

BesuchertotalBesuchertotal Schweiz

CH:
3093

CH-D:
3093

Quelle: Procinema

VerleiherVerleiher

NZZ Neue Medien
Falkenstr. 12
8021 Zürich

ArtworksArtworks

ki_poster.jpg

FilmstillsFilmstills

ki_img1.jpg
ki_img2.jpg
ki_img3.jpg

AndereAndere

TextText

Array 08.09.2008 12:04 synopsis.txt (818 B)

CopyrightsCopyrights

Texte: © NZZ Neue Medien
Bilder: © NZZ Neue Medien